Der Countdown läuft erneut

Informationen der Webseite www.wifi4eu.eu/#/home

Informationen der Webseite www.wifi4eu.eu                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   Mitte nächster Woche startet die EU-Kommission einen neuen Aufruf zur Beantragung von WiFi4EU-Fördergelder. Der erste Anlauf im Frühjahr war binnen kurzer Zeit auf technischer Ebene gescheitert.

Die Bereitstellung von Geldern für die Errichtung öffentlicher Hotspots durch EU-Maßnahmen ist kein neues Thema mehr. Bereits in seiner Rede zur Lage der Nation im Jahr 2016 legte Jean Claude Juncker den Grundstein. Nach langer Vorbereitungsphase sollten dann die ersten Bewerbungen auf die sogenannten Vouchers im Mai 2018 eingereicht werden. Doch kaum öffnete seinerzeit das Portal, musste es wegen massiver Serverproblematik und Fehlern bei der Zeiterfassung schließen (wir berichteten).

Im ersten Anlauf gescheitert

Bis dahin eingereichte Bewerbungen wurden storniert und man vertröstete sämtliche Gutscheininteressenten auf zunächst unbestimmte Zeit. Nun sollen die Fehler behoben und die Plattform benutzbar sein. Zu Registrierungszwecken ist die WiFi4EU-Seite bereits seit Mitte Oktober wieder erreichbar.

Zweiter Aufruf steht bevor

Nun wurde bekannt gegeben, dass die neue Ausschreibung zur Einreichung der Bewerbungen am 07. November um 13:00 Uhr MEZ ergeht. Teilnehmen können bereits registrierte Gemeinden und Gemeindeverbände, die im Namen ihrer Mitglieder tätig werden. Die Bewerbungsfrist endet am 09. November um 17:00 Uhr. Alle weiteren Infos über Höhe, Verwendungszweck und Zahlungsmodalitäten lassen sich hier nachlesen.