Öffentliches WLAN mit WiFi4EU

Digital Single Market 2018-03-20

Darauf haben viele Städte und Gemeinden gewartet: Das Registrierungs-Portal für Fördergelder der Initiative WiFi4EU ist seit dem 20.03.2018 online.

Kommunen, welche ihren Bürgern mittels öffentlicher Finanzierungshilfe öffentliches WLAN anbieten möchten, sollten jetzt schnell tätig werden. Von der Möglichkeit der Registrierung haben am Eröffnungstag bereits über 700 Kommunen Gebrauch gemacht. Die Bewilligung der Gelder erfolgt im zweiten Schritt in der Reihenfolge der Bewerbungseingänge, sofern die damit verbundenen Projekte gefördert werden können. Was es alles zu beachten gibt, lässt sich auch in den Informationen des Portals nachlesen.

Freier Internetzugang für Alle

Kostenloser Internetzugang in Parks, auf großen Plätzen, in öffentlichen Gebäuden, Bibliotheken, Gesundheitszentren und Museen überall in Europa – das soll mit WiFi4EU Wirklichkeit werden. Für die Umsetzung stehen insgesamt 120 Millionen Euro zur Verfügung. Doch wird das Geld in mehreren Etappen bis 2019 verteilt. Es wird mehrere Ausschreibungs-Pakete geben. Der erste Fördertopf öffnet sich Mitte Mai. Um als Gemeinde teilhaben zu können, muss man sich zunächst hier registrieren und dann im zweiten Schritt auf Fördergelder bewerben. Die Registrierung kann jederzeit erfolgen, maßgeblich für die Vergabe der Förderung sind Datum und Uhrzeit des Antrags. Wichtig für Installations-Firmen: auch sie müssen sich vorab registrieren.