WiFi4EU in 44 Sekunden

Digital Single Market 2018-03-20

In den zurückliegenden Monaten haben wir bereits mehrfach über die geplante Förderung öffentlicher Hotspots aus EU-Mitteln berichtet. Es gibt zu diesem Thema auch ein kurzes und anschaulich umgesetztes Video, wie Brüssel gedenkt Europa ans Netz zu bringen.

Bilder, die alles erklären


In dem gerade mal 44 Sekunden langen Video wird Schritt für Schritt gezeigt, wer und wie man teilnehmen kann. Wir fassen den Inhalt hier zusammen:

Die Initative WiFi4EU richtet sich in erster Linie an kommunale Einrichtungen im Bereich Gesundheit (Kliniken, Gesundheitszentren), e-Tourismus aber auch Behörden und Verwaltungen. Hier soll in den nächsten Jahren mittels Teilnahme an einem einfachen Voucher-System eine flächendeckende Breitbandversorgung geschaffen werden.

Der Weg ins Internet beginnt im Internet

Die Verantwortlichen der einzelnen Gemeinden reichen über eine einfache Online-Funktion ihre Bewerbung auf einen Gutschein ein. Hat die Kommune eine Zusage der EU, darf sie sich auf dem freien Markt ein passendes Unternehmen suchen, welches die WiFi-Installation vor Ort durchführt. Dieser Firma übergibt die Gemeinde nach Fertigstellung ihr Voucher, welches das Unternehmen wiederum bei der EU-Kommission einreicht. Diese wird die Rechnung begleichen.

Für den Anschluss an das Breitbandnetz und die erforderliche Hardware, um diverse Hotspots errichten zu können, stehen zwischen 2017 und 2019 insgesamt 120 Millionen Euro zur Verfügung.